Eski Köycegiz mit seinen Ruinen, sehr ruhig gelegen zwischen einem großen Süßwassersee und Bergen, ist ein herrlicher Platz zur Entspannung in der Natur. Im Dorf leben ca. 50 Familien, die man auf den ersten Blick nicht sehen kann. Die Häuser sind hinter den Bäumen versteckt. Bewohner des Dorfes verkaufen Ihnen auf Wunsch Milch, Eier, Butter, Saisongemüse, selbstgemachtes Brot und Yogurt und bereiten für Sie sehr gerne ein Frühstück, Mittag- oder ein Abendessen, wenn Sie dieses einen Tag vorher ankündigen. Auf Wunsch können von uns auch Halb- oder Vollpension passend zu Ihren individuellen Wünschen mit Unterkunft angeboten werden.

In 5 km Entfernung befindet sich ein kleiner Supermarkt, der den kleinen täglichen Bedarf deckt. In 10 km Entfernung, in Köycegiz, befindet sich Montags ein wunderschöner Markt, auf dem Sie alle Ihre Einkaufswünsche erledigen können. Vom Dorf aus fährt Sie jeden Montag ein Minibus zum oben erwähnten Markt oder es besteht die Möglichkeit über die Nachbarschaft oder einem privaten Taxi aus dem Dorf zu diesem zu gelangen.

Köycegiz liegt in einem uralten Kulturgebiet. Das antike Kanoos an der Südseite des Sees zum Beispiel wurde bereits bei Homer erwähnt. Ausgrabungen des englischen Archäologen Hoskyn verweisen auf eine 3000 Jahre alte Siedlungsgeschichte in der Region. Heute sind gut erhaltene Tempelanlagen, eine Akropolis und ein Amphitheater zu besichtigen, sowie antike Thermalbäder und natürliche Schwefelbäder. Die Thermalbäder von Sultaniye helfen bei vielen Krankheiten und stabilisieren besonders die Gesundheit der Haut.

Das Seegebiet beherbergt viele seltene Vogelarten, Schilf und Schildkröten. Über eine direkte Wasserverbindung zum Mittelmeer erreichen Sie einen 7 km langen Strand, auf der einen Seite begrenzt vom Süßwasser des Sees, auf der anderen vom Salzwasser des Mittelmeers. Auf der Seite zum Meer hin können Sie mit etwas Glück die seltene Riesenschildkröte Caretta Caretta beobachten. Nächst gelegene Kleinstädte sind Dalyan, Fethiye und Marmaris - touristisch zwar, aber nicht ohne Reiz. In Dalyan finden Sie zum Beispiel große Felsengräber mit einer wunderschönen antiken Stadt.
Der kleine Ort Dalyan hat große Felsengräber mit einer wunderschönen antiken Stadt.



Sehenswürdigkeiten :

Die Stadt von Köycegiz und seine Umgebung ist ein für die Wildnis geschützter Bereich. Man findet hier den berühmten Weihrauchbaum (flüssigem Bernstein) im Waldland um Köycegiz. Die lokalen Erzeugnisse sind Honig, Zitrusfrüchte und der Thymian, die in der Türkei berühmt sind.

Caunos: Die antike Stadt Caunos wurde im 9. Jahrhundert vor Chrisus gegründet. Archäologische Funde beinhalteten unter anderem lykische Gräber, mittelalterliche Mauern einer Akropolis, einen römischen Brunnen, der Vespersian gewidmet war, römische Bäder und vier Tempel. Historisch und geologisch gesehen ist Caunos interessant, da man vermutet, dass der Hafen, der Caunos einst so reich machte, mit der Zeit versandet ist. Dies drohte dem Reichtum der Stadt ein Ende zu machen und so wurde sie irgendwann verlassen.

Felsen-Gräber: Die Felsengräber sind die letzten Ruhestätten der Könige von Caunos. Sie sind in dem lykischem Felsengrab-Stil in die Felsen geschlagen. Es wurden in Dalyan zwei verschiedene Arten von Felsengräbern gefunden. Die einen sind einfache Grabräume, während die anderen Gräber kunstvolle Tempel-Gräber sind, eines von Ihnen wurde nicht bis zum Ende errichtet. Viele Gräber täuschen einen simplen Eingang vor, hinter Ihnen befinden sich aber wunderschöne, kunstvolle Eingänge. Diese sollte dazu dienen, Grabräuber fern zu halten. Trotzdem wurden fast alle Gräber geplündert. Felsengräber befinden sich fast überall entlang der lykischen Küste. Leider können die Gräber in Dalyan nicht besichtigt werden, erstens, um Zerstörungen zu vermeiden und zweistens, um die Touristen vor Unfällen zu schützen, da diese Gräber sehr schwer bzw. gar nicht zu erreichen sind.

Sultaniye: Zwischen Köycegiz See und dem Mittelmeermeer ist ein sehr wichtiger türkischer Badekurort, der durch das Caunians. errichtet wird. Fähig zu den Leuten der Umhüllung 1.000 pro Tag, enthält das Wasser an 40°C Chlor, Natrium, Wasserstoff-Schwefel, Fluor und radioaktive Elemente, die nach Ansicht der Experten für Metabolismus, Nerven und Verdauung gut sein können. Die Ruinen der früheren Bäder können in der Nähe gesehen werden und der Bereich wird durch Kieferbäume umgeben. Abbildungen Sultaniye der heißen Frühlinge

Schlamm-Bäder: Diese Bäder befinden sich an der südwestlichen Seite des Koycegiz-Sees. Die Wassertemperatur beträgt etwa 40 Grad Celsius. Das Wasser dieser Bäder wurde zum ersten Mal im Caunos-Zeitalter benutzt. Danach durch die Byzantiner, die die Wasserbäder umgebaut haben. Die Ruinen der Bauten aus dieser Periode sind in den Seeboden des Koycegiz-Sees gesenkt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man türkische alte Leute sieht, die eine Pilgerfahrt zu diesen Bädern machen. Für sie bedeutet sie eine Heilung psychischer und rheumatischer Beschwerden, und Genesung von Leber-, Milz- und Darmerkrankungen und Hautproblemen. 'Schöner Schlamm', der nicht nur die Haut reinigt, sondern auch ein Heilmittel gegen Älterung und Rheumatismus sein soll. Nachdem der Schlamm getrocknet ist, können Sie in ein Sulfitbad eintauchen, das ebenfalls eine Temperatur von um die 40 Grad hat. Nach diesem Erlebnis fahren Sie entspannt und erfrischt wieder heimwärts.

Iztuzu Strand: 12 Km vom Stadtzentrum - Dalyan entfernt, liegt eine 5 Kilometer lange Sandstrandzunge, welche vom Festland in das Mittelmeer ragt. Dieser Strand war zum touristischem Ausbau vorgesehen, bis er unter Naturschutz gestellt wurde, da es sich um eine der letzten Brutstätten der Welt für die "Loggerhead"-Schildkröten handelt. Während der Paarungszeit (Mai bis September) sind die Zeiten, an denen man sich auf dem Strand aufhalten darf, begrenzt (täglich von 08.00 bis 18.00 Uhr), da abends die Schildkröten zum Strand kommen. Gegen eine Gebühr sind Sonnenliegen und -schirme zu mieten. Kalte Getränke und Snacks sind den ganzen Tag an den Kiosken verfügbar. Den Strand können Sie entweder mit dem Boot durch das Schilf erreichen oder Sie nutzen die Dolmusche, die alle 20 Minuten von der Stadt abfahren.

Ekincik Bucht ist ein natürlicher Hafen und ein Haus zu 50 oder 60 Yachten. Mit einem sandigen Strand, Picknickbereich, Kaffee und Gaststätten und ein Wald, ist es ein Platz, in dem die Sonne, die Natur und die Geschichte treffen, um eine kleine Ecke des Paradieses zu verursachen.

Flößen auf dem Dalaman Fluß: der 30km Süden von Köycegiz entlang dem Dalaman Fluß, organisiert, Touren flößend, haben Aufregung der Besucher nicht nur aber eine einzigartige Ansicht der praktisch unspoilt Senke gegeben.

Der Wasserfall: Der liegen1.5km Norden von Köycegiz, ein Weg, der herauf einen Hügel klettert, führt zu diesen Wasserfall mit einer natürlichen Lache, die für Schwimmen verwendbar ist. Hier ist die Ansicht vollkommen und Natur entspannt sich.

Vogelkunde: Die Türkei, an der Querstraße von drei Kontinenten ist auf den wandernden Wegen vieler Vögel. Wegen der mannigfaltigen Oekosysteme und der Nationalparks um Köycegiz, können viele Sorten in den Bereich gesehen werden. Eine Liste der Vögel, die um Köycegiz auf einem Besuch 6-13 September 2002 gesehen werden, ist hier.